Mit vielfältigen Teams zu neuen Ideen

Diversität im Unternehmen – warum? Muslem kennt die Vorteile und schätzt die Vielfalt in den Teams von EY. Was Diversität und Inklusion für ihn persönlich bedeuten und wie EY davon profitiert, verrät er in diesem Interview.

Hallo Muslem, welchen Job hast du bei EY und was machst du genau?

Ich bin Manager im Bereich Cybersecurity. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen helfe ich unseren Kunden bei der Implementierung und Umsetzung von globalen, datenschutzrechtlichen und IT-relevanten Anforderungen.
Was bedeuten Diversität und Inklusion für dich?

D&I ist für mich persönlich kein neuer Trend, sondern vielmehr eine Grundeinstellung, die dazu dient, die Verbundenheit in Teams zu stärken und langfristige Perspektiven sicherzustellen. Unternehmen, die ein vielfältiges und integratives Arbeitsumfeld schaffen, sind anpassungsfähiger, kreativer und somit auch innovativer. Durch den engen Austausch zwischen Menschen verschiedener Geschlechter, Altersklassen, Herkunft, sexueller Orientierung und Skillsets erweitern wir unseren Blickwinkel. So können wir Standardprozesse hinterfragen, vielfältige Ansätze in Diskussionen einbeziehen und innovative Ideen kreieren.


Welchen Herausforderungen musst du dich hier stellen?

Effektive Kommunikation ist wesentlich für das Erreichen aller Ziele. Sie bildet die Grundlage dafür, dass ein Team Lösungsansätze unterschiedlich betrachtet und etablierte Ansätze neu definiert. Es geht darum, bewährte Verfahren zu hinterfragen, offen für Neues zu sein und gegebenenfalls auch Risiken einzugehen. Auf diesem Weg eine offene Kultur zu schaffen, in der sich jeder individuell entfalten kann, ist eine große Herausforderung.

Kannst du berichten, wie das Thema bei EY gelebt wird?

Bei EY hat die Schaffung eines Zugehörigkeitsgefühls große Bedeutung. Damit jeder Einzelne sein Bestes geben kann, muss zunächst ein Gefühl der Zugehörigkeit aufgebaut werden. Teil einer Gruppe von Menschen zu sein, die einem das Gefühl gibt, man selbst sein zu können, führt nicht nur zu mehr Engagement und Kreativität am Arbeitsplatz. Es ist auch ein psychologisches Bedürfnis, auf dessen Erfüllung wir bei EY sehr viel Wert legen.

Gibt es etwas, das du unseren Lesern abschließend mitgeben möchtest?

Um erfolgreich zu sein, müssen Vielfalt und Inklusion eine von oben nach unten gerichtete Geschäftsstrategie und nicht nur ein HR-Programm sein. Es reicht nicht aus, ein vielfältiges Team zu haben. Jeder sollte die Möglichkeit haben, sich einzubringen und durch seinen Background und seine Erfahrungen Diskussionen anzustoßen. Nur wer diese Kultur fördert, kann auf Dauer kreativ und zukunftsfähig bleiben.

Teil von etwas Besonderem sein und fest dazugehören: das könnt ihr in unseren vielfältigen Teams. Erfahrt jetzt mehr über Diversität und Inklusion bei EY und darüber, was das für eure Karriere bedeutet!