Bewerbungshacks – Videocalls meistern

Im vorherigen Teil habt ihr erfahren, wie euch die Vorbereitung auf ein virtuelles Vorstellungsgespräch gut gelingt. So schafft ihr schon einmal eine gute Ausgangsposition. Jetzt ist die Frage: Wie verhaltet ihr euch am besten während des Gesprächs? Wir haben euch diese nützlichen Tipps zusammengestellt:

Tipp 4: Gebt überlegte Antworten und stellt Fragen, die euch interessieren

Bei virtuellen Vorstellungsgesprächen erschwert es die fehlende Face-to-Face-Kommunikation, einander nicht ins Wort zu fallen. Lasst deshalb andere Interviewteilnehmende aussprechen und nutzt Pausen für eure Fragen oder Anmerkungen. Zudem könnt ihr euch während einer Pause bereits Gedanken machen, wie ihr auf Fragen antworten möchtet. 

Tipp 5: Schaut ab und zu direkt in die Kamera, damit euer Gegenüber direkten Augenkontakt hat

Richtigen Blickkontakt herzustellen ist bei einem virtuellen Gespräch besonders schwierig. Schaut ihr die Person an, ist euer Blick leicht nach unten gerichtet. Ein fehlender Augenkontakt lässt euch jedoch unsicherer und weniger selbstbewusst erscheinen. Deshalb: Augen auf die Kamera! So festigt ihr die Bindung zum Gegenüber und verleiht euren Aussagen mehr Überzeugungskraft. 

Tipp 6: Bleibt euch selbst treu, das Unternehmen möchte euch authentisch kennenlernen

Vorstellen, nicht verstellen: Im Gespräch möchten wir einander authentisch kennenlernen. So entdecken wir zusammen, ob ihr zur Stelle und zu EY passt und umgekehrt. Zeigt selbstbewusst, was ihr für den Job mitbringt, aber verstellt euch nicht gemäß einem vermeintlichen Ideal. Das gibt es nicht. Wir setzen auf Vielfalt und schätzen unterschiedlichste Persönlichkeiten und Hintergründe.

Abschließend noch der wichtigste Tipp: Macht den ersten Schritt und bewerbt euch auf unsere Ausschreibungen im EY-Jobportal – wir freuen uns auf eure Bewerbungen und vielleicht lernen wir uns schon bald per Videocall kennen!