Unser Talent Marketplace – Marktplatz der Möglichkeiten

Unser Talent Marketplace – Marktplatz der Möglichkeiten

Corona hat viele und vieles ausgebremst, aber manche Dinge hat die Pandemie auch beschleunigt. Zum Beispiel unseren Talent Marketplace. Das Konzept, den Austausch innerhalb unseres Talent-Teams zu fördern und die Entwicklung unserer Mitarbeitenden durch neue Erfahrungen zu stärken, lag bereits in der Schublade. Dann kam der Lockdown und sorgte dafür, dass der Talent Marketplace nicht länger ein Plan blieb. Ich heiße Bettina Kehrle und bin im HR-Bereich mit meinem Team für das Talent Strategy Office zuständig. Wir verantworten unter anderem die Personalstrategie für unsere Region.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen

Mit dem Lockdown war plötzlich alles anders. Das Onboarding, die Bewerbungsgespräche und Trainings mussten sehr schnell auf virtuelle Formate umgestellt werden. Und neue Themen kamen hinzu, gerade im Gesundheitsmanagement. Viele dieser Themen haben wir in Projekte aufgeteilt, für die wir schnell schlagkräftgige und motivierte Projektteams finden mussten. Die Lösung war der Talent Marketplace, eine Plattform für interne Projekte aus dem gesamten HR-Bereich. Unsere Talent-Kolleginnen und -Kollegen können sich für diese bewerben und erhalten so die Möglichkeit, in neue Themen einzusteigen, sich auszuprobieren und ihren Erfahrungshorizont zu erweitern. Zusätzlich fördern wir damit das Verständnis für- und den Austausch untereinander.

Ein Beispiel ist das Projekt „Remote Praktikum“. Als der Lockdown kam, mussten wir uns nicht nur darüber Gedanken machen, was das für das Onboarding und die Praktikumsbetreuung an unseren deutschen Standorten bedeutet. Es stellte sich auch die Frage, wie wir mit den Praktikantinnen und Praktikanten verfahren, die wir mit unserem Programm „Set Sail“ ins Ausland schicken. Über den Talent Marketplace fand sich eine Projektgruppe zusammen, deren Mitglieder ein Konzept für das „Remote Praktikum“ ausarbeiteten und dafür sorgten, dass junge Menschen trotz Reiseverbot und Homeoffice-Pflicht ihr Praktikum im In- und Ausland antreten können.

Der Marktplatz soll weiter ausgebaut werden

Unser Talent Marketplace stieß auf großes Interesse. Wir waren positiv überrascht, wie viele Mitarbeitende die Möglichkeit der Bewerbung genutzt haben. Einige Projekte konnten wir direkt besetzen, andere hatten gewisse Anlaufschwierigkeiten. Doch der Talent Marketplace hat sich in Zeiten der Corona-Pandemie sehr gut bewährt, deshalb wollen wir ihn weiterhin nutzen. Aktuell sammeln wir die ersten Projekterfahrungen der Kolleginnen und Kollegen und sind auf der Suche nach weiteren Projekten oder Schnuppermöglichkeiten. Unser Ziel ist es, den Marktplatz zu einem regulären Instrument der Personalentwicklung zu machen, denn davon profitieren alle.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an meinen Kollegen Maximilian Romatka, der eine große Unterstützung dabei war, den Markplatz zum Leben zu erwecken. Weitere Informationen zu EY und unseren Einstiegsmöglichkeiten findest du auf unserer Webseite.

Eure Bettina