In 30 Tagen um die Welt – Leaderinnen von morgen @EY

Einen Monat lang die Welt bereisen, verschiedene EY Offices kennenlernen und von Mentoren gefördert werden? Das klingt nach einem großen Abenteuer! Für Jie Hui Tan ist das aber erst der Anfang – der Anfang einer vielversprechenden Karriere bei EY. Die Studentin aus Singapur hat an unserem weltweiten Wettbewerb „Corporate Finance Woman of the Year“ teilgenommen und beim diesjährigen Finale in Rom den Sieg geholt. Was sich hinter der Challenge verbirgt und worauf sich die Teilnehmerinnen freuen können, erfahrt ihr hier.

„EY Corporate Finance Woman of the Year“ – für diesen Titel suchen und finden wir jedes Jahr talentierte Studentinnen, die in ihrer Karriere etwas bewegen wollen. Wer sich bewirbt, kann in die spannende EY-Welt eintauchen, sein Talent unter Beweis stellen und inspirierende Persönlichkeiten kennenlernen. Und nicht zuletzt bietet der Wettbewerb die große Chance für eine außergewöhnliche Karriere bei EY. So war es zum Beispiel bei Lena, die sich im Jahr 2018 den Titel sicherte und heute sagt: „Für mich war die Teilnahme eine meiner wertvollsten Erfahrungen überhaupt!“

Wie gelingt der Weg zur „EY Corporate Finance Woman of the Year“? Los geht es mit der Bewerbung: Mehr als 2.000 Bewerberinnen wollten dieses Mal dabei sein – das ist Rekord! Für die ausgewählten Teilnehmerinnen steht zunächst die nationale Vorauswahl an. Dazu besuchen sie eines unserer Offices und erleben zwei Tage mit echten Insights. In verschiedenen Vorträgen, Learning Sessions und dem anschließenden Get-together lernt ihr als Teilnehmerin EY-Kolleginnen und ihren Werdegang kennen und könnt euch offen über alle Fragen austauschen. Am zweiten Tag bearbeitet ihr im Team und alleine eine spannende Case Study und könnt die Jury von euren Kompetenzen überzeugen. Neben dem fachlichen Wissen zählen dabei vor allem die Persönlichkeit sowie die Fähigkeit, kreative Lösungen für komplexe Probleme zu finden. Die Landessiegerinnen aus mehr als zwanzig Nationen vertreten dann ihr Land im internationalen Finale.

Beim diesjährigen Finale in Rom wurde die „Corporate Finance Woman of the Year“ unter 22 Finalistinnen aus aller Welt ermittelt. Dazu bekamen die Teilnehmerinnen eine reale Aufgabenstellung aus dem Bereich Mergers & Acquisitions und konnten sowohl ihr Fachwissen als auch ihre Soft Skills unter Beweis stellen. Gekrönt wurde das Finale mit der feierlichen Bekanntgabe der „Corporate Finance Woman of the Year 2020“: Jie Hui Tan aus Singapur. „Alle Finalistinnen haben uns mit ihren Fähigkeiten und ihrem Talent beeindruckt“, sagt Steve Krouskos, Global Vice Chair für den Bereich Transaktionsberatung bei EY. „Am Ende ist Jie Hui die wohlverdiente Gewinnerin, denn sie hat Eigenschaften bewiesen, die für eine Karriere im Bereich Corporate Finance von entscheidender Bedeutung sind. Sie besitzt starke Führungsqualitäten sowie die Fähigkeit, Initiative zu ergreifen und kreative Ideen vorzuschlagen. Das hat sie über den gesamten Verlauf des Wettbewerbs ausgezeichnet.“ Die strahlende Siegerin freut sich jetzt auf ein einmonatiges Praktikum, bei dem sie verschiedene Länder bereist und von Mentoren und Mitarbeitenden aus unserer Transaktionsberatung betreut wird. Und auch auf die Zweit- und Drittplatzierten unseres Wettbewerbs warten wertvolle Erfahrungen: Pia Jurhar aus der Schweiz und Srishti Bhandari aus Indien absolvieren ein zwölfmonatiges Mentorenprogramm mit erfahrenen Partnerinnen aus der Transaktionsberatung. So legen auch sie den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere im Bereich Corporate Finance.

Seid ihr bereit, euch neuen Herausforderungen zu stellen? Unser Wettbewerb bietet euch authentische Insights und gibt euch die Chance, bei EY zu den Führungskräften der Zukunft zu werden. Erfahrt jetzt alles über „Corporate Finance Woman of the Year“ und seid dabei, wenn der Wettbewerb in die nächste Runde geht! Auf euch warten Erfahrungen, von denen ihr ein Leben lang profitiert.