Spot on – Der digitale Gründergeist, die neue Finanzwelt und wir

In unserem Karrieremagazin EY Spotlight erhaltet Ihr spannende Einblicke hinter die Kulissen von EY. Wie sieht die Zukunft der Finanzbranche aus? Die Digitalisierung bietet Banken und Versicherern die Chance, ihre Geschäftsmodelle völlig neu zu denken. Eigene Lösungen entwickeln, in innovative Startups investieren, sich in bereits bestehenden digitalen Ökosystemen platzieren oder sie selbst schaffen — ihre Ansätze sind vielfältig. In der Financial Services Organisation (kurz: FSO) von EY begleiten Alexandra und Daniel Finanzdienstleistungsunternehmen auf dem Weg in die Zukunft und vernetzen sie mit Gründern.

Ob Banking mit dem Smartphone oder Aktiengeschäfte per Sprachsteuerung: Neue Geschäftsmodelle werden für Bankkunden immer attraktiver“, erklärt Alexandra Fasola, Senior Consultant in den Transaction Advisory Services (TAS). „Für bereits etablierte Finanzinstitute ist es zum Teil schwierig, sich an das neue Marktumfeld anzupassen — sei es aus technologischen, finanziellen oder kulturellen Gründen. Deshalb bietet es sich an, mit innovativen Start-ups aus der Finanzbranche zu kooperieren, sogenannten FinTechs.“

In Initiativen wie der „EY Start-up Academy“ oder dem Sponsoring des Frankfurter TechQuartiers haben Alexandra und ihr Kollege Daniel Molis bereits mit vielen FinTechs zusammengearbeitet. Ein Gründerteam, das mit seiner Idee überzeugen konnte, wertet beispielsweise Smartphone-Daten aus und errechnet, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass hinter den Bildschirmeingaben der berechtigte Nutzer steckt. „Mit der innovativen Logik lässt sich das Verhalten des Users analysieren und verifizieren. Im nächsten Schritt erfolgt dann beispielsweise die Freigabe für eine Überweisung“, verrät Manager Daniel.

Den großen Herausforderungen der Branche zu begegnen und innovative, nutzerfreundliche Produkte und Lösungen zu entwickeln — das ist es, was Daniel, Alexandra und ihr Team antreibt. „Ich stelle mir eine Zukunft vor, in der alles vernetzt ist, Anwendungen sehr einfach von den Kunden zu bedienen sind und in der es unbegrenzte Möglichkeiten für Innovationen gibt. Gemeinsam mit Start-ups und unseren Kunden möchten wir neue Standards setzen“, sagt die 30-Jährige.

Leidenschaft für die Themen und der Wunsch, die Zukunft der Finanzwelt mitzugestalten, sind entscheidend für die tägliche Arbeit der beiden — und sie vereinen das Team in den Operational Transaction Services der TAS. „Vor welcher Herausforderung unser Kunde auch steht, wir sind in der Lage, schnell ein fachübergreifendes Expertenteam zusammenzustellen“, erklärt Daniel. „Dabei schätze ich die Freiheit, vorgegebene Wege zu verlassen und auch unkonventionelle Lösungen zu wählen.“

Weitere spannende Geschichten findet ihr im aktuellen Spotlight. Bewegt mit uns die digitale Zukunft und werdet Teil unseres Teams  mit eurem Einstieg bei EY. Mehr Infos unter www.de.ey.com/digitalmovement.