Beratung oder Wirtschaftsprüfung?

Viele von Euch stellen sich wahrscheinlich die Frage, ob Ihr Euch für eine Beraterkarriere oder eher für eine Karriere in der Wirtschaftsprüfung entscheiden sollt. Sollte das der Fall sein, dann könnte der Bereich Financial Accounting Advisory Services (FAAS), der eine Schnittstelle zwischen diesen zwei Gebieten darstellt, genau das richtige für Euch sein.

Bevor ich Euch meine Tätigkeiten zusammen mit den vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten bei EY näher vorstelle, möchte ich noch ein paar Worte zu meiner Person erzählen: Mein Name ist Iancu Mihai Luca und ich habe meinen Bachelor in Economics an der Universität Mannheim absolviert. Gleich danach habe ich ein Praktikum bei EY im Bereich FAAS – FSO (Financial Services) gemacht, welches mich auch überzeugt hat, im Juli 2017 als Consultant bei EY direkt einzusteigen.

Was genau meint Financial Accounting Advisory Services eigentlich?

Wie schon vorher erwähnt verknüpft die FAAS Themen aus dem Bereich Abschlussprüfung mit Themen aus dem Bereich Unternehmensberatung. Zu den wichtigsten Dienstleistungen gehören die Einführung neuer Rechnungslegungsstandards (IFRS), neuer aufsichtsrechtlicher Anforderungen (Basel III) sowie der Bankensteuerung (Finance Transformation).

Was meine derzeitige Tätigkeit betrifft, bin ich zurzeit in einem Beratungsprojekt bei einem internationalen Versicherungskonzern involviert. Hier unterstütze ich bei der Implementierung eines neuen Rechnungslegungsstandards – IFRS 9 – der ein neues Modell zur Klassifizierung finanzieller Vermögenswerte enthält und die bereits existierende Regelungen ersetzen wird. Die Motivation hinter dieser Überarbeitung war, dass während der Finanzkrise, die in 2008 einen ersten Höhepunkt erreichte, der International Accounting Standards Board (das Gremium, welches die International Financial Reporting Standards entwickelt und bei Bedarf überarbeitet) von verschiedenen Organisationen aufgefordert wurde, die Vorschriften zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten zu überarbeiten.

Dank der weltweiten Aufstellung dieses Versicherungskonzerns habe ich die Chance mit dem Kunden sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene in Kontakt zu kommen. Dadurch zählen zu meinen Aufgaben in diesem Projekt unter anderem auch die Vorbereitung und Durchführung von Workshops, Trainings und Web-Meetings, welche mir erlaubt haben nicht nur meine fachlichen sondern auch sozialen Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Zusätzlich zu den vielfältigen Projekten, in denen man bei EY involviert ist und durch die man von Projekt zu Projekt mehr Erfahrung sammelt, bietet EY diverse Team-Events, bei denen man die Möglichkeit hat anderen Kollegen näher kennenzulernen und das Netzwerk innerhalb des Unternehmens zu erweitern. Ein gutes Beispiel dafür ist das EY Fußball- und Volleyballturnier, welches jährlich stattfindet und an dem alle EY Standorte aus Deutschland teilnehmen. Dieses Event war für mich persönlich ein besonderes Highlight, da es meine Leidenschaft für Fußball und meine Interesse neue Leute kennenzulernen in einem kollegialen und positiven Umfeld verknüpft hat.

Euer Profil, um gemeinsam etwas zu bewegen

Euer erstes Ziel habt Ihr (bald) erreicht: den erfolgreichen Abschluss Eures wirtschaftswissenschaftlichen Studiums. Nach ersten Praktika möchtet Ihr nun Euer Wissen zu Grundsätzen und Prozessen der nationalen und internationalen Rechnungslegung in der Praxis erweitern. Zusätzlich interessiert Ihr Euch für komplexe betriebswirtschaftliche Zusammenhänge, seid engagiert, flexibel und überzeugt durch Eure ausgeprägte Fähigkeit im Team zu arbeiten.

Falls Ihr weitere Fragen habt – seien diese zu meinen aktuellen Tätigkeiten, zum Bewerbungsprozess oder zu weiteren Entwicklungsmöglichkeiten bei EY – meldet Euch jederzeit gerne bei mir.

Euer Mihai