TAS Young Talents Programm – über den Tellerrand hinaus

Wie viele von uns wissen genau, was sie nach Ihrem Studium machen möchten? Die Antwort darauf lautet wahrscheinlich: nicht viele. Für den Einstieg in die Berufswelt hatte ich damals genau die gleiche Antwort auf diese Frage.

Mein Name ist Sandra Eisele. Im Oktober 2016 habe ich nach meinem Master an der Wirtschaftsuniversität in Wien das TAS Young Talents Programm bei EY in Düsseldorf begonnen. TAS steht für Transaction Advisory Services und umfasst verschiedene Bereiche, in denen man sich fachlich spezialisieren kann.

Bei dem Rotationsprogramm von EY arbeiten wir jeweils 900 Stunden in drei verschiedenen Bereichen und erleben dabei die Vielseitigkeit der Transaktionsberatung. Momentan arbeite ich im Transaction Support. Hier spezialisieren sich die Teams auf die Durchführung von Financial Due Diligences. Zwischendurch und zur „busy season“ der Wirtschaftsprüfung hatte ich bereits die Möglichkeit, auf verschiedenen Audit-Mandaten einen Einblick in das Vorgehen bei Jahresabschlussprüfungen zu bekommen.

Meine nächste Rotationsstation wird der Bereich Valuation & Business Modeling (VBM) sein. Die VBM kümmert sich um alle Bereiche, die zu einer Unternehmensbewertung gehören. In einem Jahr bei EY habe ich viel Abwechslung und verschiedenste Herausforderungen erlebt, viele Erfahrungen gesammelt und mir ein breites Wissensspektrum aufbauen.

Was ich am besten finde? Die Mischung aus spannenden, abwechslungsreichen Projekten in unterschiedlichen Branchen mit verschiedenen Teams und den Einblick in das Transaktionsgeschäft aus verschiedenen Perspektiven. Das TYT-Programm hat mir durch das EY Rotationsprogramm den Berufseinstieg erleichtert und mir die Befürchtung genommen, nach dem Studium in einem steifen Berufsalltag zu landen. Hinzu kommt die zentrale Bedeutung der Betreuung durch meinen Counselor, der eine gezielte Förderung ermöglicht und mein Ansprechpartner für meine individuelle Karriereentwicklung ist.

Mit dem Durchlauf verschiedener Bereiche wird mir eine solide, fachliche Ausbildung ermöglicht. Gleichzeitig sorgen Seminare und Trainings für abwechslungsreichen theoretischen Input und die Möglichkeit, sich ein internes Netzwerk aufzubauen. Der einfache Aufbau des internationalen Netzwerkes bei EY und die verantwortungsvollen Aufgaben bieten beste Voraussetzungen für meine Karriereentwicklung in den ersten Berufsjahren.

In meiner Anfangszeit bei EY habe ich viele Freundschaften geschlossen und eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft kennengelernt, die mir einen Berufseinstieg mit Blick über den Tellerrand ermöglicht.

Falls Ihr Euch für das TAS Young Talents Programm bei EY interessiert oder Fragen dazu habt, könnt Ihr Euch gerne jederzeit an mich wenden.

Eure Sandra


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s