Spot on – „Eine olympische Medaille, zwei Karrieren und ich“

In unserem Karrieremagazin EY Spotlight erwarten Euch mehrmals im Jahr spannende Einblicke in die Welt von EY und persönliche Geschichten unserer Kollegen und Kolleginnen. Also legen wir direkt los mit einer sportlichen Story aus unserem Magazin – Spot on Janne Müller-Wieland!

Mit dem „EY Women Athletes Business Network“ unterstützen wir Profisportlerinnen dabei, ihr Talent auch in der Wirtschaftswelt einzubringen. Janne Müller-Wieland war eine von neun Olympionikinnen weltweit, die 2016 ein Stellenangebot von EY bekommen haben. „Ich wurde gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, nach den Olympischen Spielen in Rio bei EY zu arbeiten, und war von der Idee sofort begeistert. Nach einigen persönlichen Gesprächen bin ich in den Advisory Services mit Schwerpunkt Performance Improvement eingestiegen.“

Wie hat es die 30-Jährige geschafft, für ihre Mandanten in der Managementberatung da zu sein und gleichzeitig sportliche Leistungen auf Höchstniveau zu erbringen? „Mit einem guten Zeitmanagement und Disziplin“, verrät sie. „Aber daran war ich vom Sport schon gewöhnt. Die größten Herausforderungen waren für mich, hohe Schuhe zu tragen und viel zu sitzen – ein Hoch auf die höhenverstellbaren Schreibtische im Hamburger Office!“, lacht sie. Da Jannes Hockeyteam frühmorgens und spätabends trainiert, ließ sich ihr Job gut mit dem Sport vereinbaren.

„Darüber hinaus ist Flexibilität bei EY mehr als ein Versprechen. Ohne Gleitzeit und Homeoffice hätte ich hier gar nicht arbeiten können“, unterstreicht sie. Im Moment läuft alles so, wie sie sich das vorgestellt hat. Doch Janne weiß: Gerade im Sport gehören auch Niederlagen dazu. Sie hat schon früh gelernt, damit umzugehen, und sich gefragt, was sie daraus mitnehmen kann. Die Sportlerin ist überzeugt: „Solange man den Mut zum Weiterlaufen hat, bringen einen Niederlagen deutlich weiter, als wenn immer alles glattläuft – auch im Berufsleben.“

Die sechs Monate bei EY vergingen für Janne wie im Flug: „Beim Hockey ist kein Tag wie der andere, denn du weißt nie, was dich im nächsten Spiel erwartet. Genauso ist es in einem guten Job: Er hält dich auf Trab.“ Ihre Zeit als Consultant wird sie nicht vergessen: „EY ist wirklich ein tolles Unternehmen. Vor allem den Zusammenhalt unter den Kollegen habe ich zu schätzen gelernt.“ Fest steht: Die Erfahrungen, die Janne bei EY gemacht hat, kann ihr niemand mehr nehmen – sie werden sie ein Leben lang begleiten.

Ihr möchtet mehr über das 2013 von EY gegründete „Women Athletes Business Network“ erfahren? Das Netzwerk unterstützt Athletinnen weltweit dabei, ihre Karrieremöglichkeiten zu erkennen und zu nutzen. Mit einem Mentoringprogramm und vielen weiteren Maßnahmen werden die Sportlerinnen gezielt auf den Einstieg bei EY vorbereitet. Ihr habt Interesse an einem Einstieg bei EY? Aktuelle Stellenangebote findet Ihr auf unserer Karriereseite.

Weitere spannende Geschichten erfahrt Ihr in unserem EY Spotlight.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s