EY TaxChallenge – testet Euer Steuerwissen

Ihr seid Bachelorstudent oder -studentin und möchtet nicht nur im Hörsaal in Euren Gesetzestexten blättern, sondern endlich mal erleben, wie Steuerberater wirklich arbeiten? Dann seid Ihr bei der EY TaxChallenge vom 18. Oktober bis 9. November genau richtig!TaxChallenge

 

Was ist die EY TaxChallenge?

Die EY TaxChallenge ist ein Fallstudienwettbewerb für Bachelorstudierende aus ganz Deutschland in drei Runden. Ihr könnt in Teams aus zwei bis vier Personen antreten. In der ersten, virtuellen Runde bearbeitet Ihr eine Fallstudie online. Die besten Teams werden zur zweiten Runde in ein EY Office eingeladen. Das Finale findet schließlich in München vom 8. bis 10. Dezember statt. Damit Ihr perfekt vorbereitet seid, habe ich die erste Runde der EY TaxChallenge für Euch getestet!

Meine Tipps für die EY TaxChallenge

Als Erstes solltet Ihr ein Team aus zwei bis vier Studierenden der gleichen Uni bilden, mit dem Ihr gemeinsam in den Wettbewerb startet. Unter http://www.de.ey.com/taxchallenge könnt Ihr Euer Team bis zum 9. November anmelden und die erste Runde der TaxChallenge absolvieren. Für die Anmeldung müsst Ihr lediglich Eure Namen, E-Mail-Adressen, Matrikelnummern sowie einen Team-Namen angeben.TaxChallenge

Tipp 1: Sucht Euch zur Bearbeitung der Fallstudie einen ruhigen Raum, in dem Ihr circa 75 Minuten nicht gestört werdet, zum Beispiel in der Uni oder bei jemandem zuhause. Zur Bearbeitung selbst benötigt Ihr einen Laptop, Stifte, einen Block für Notizen, Steuergesetze sowie einen Taschenrechner.

Ihr habt 60 Minuten Zeit, um die drei Cases zu lösen. Vorher bekommt Ihr einen Überblick über die sechs Bereiche der EY Tax Services. Schaut Euch alle Themengebiete in Ruhe an – für die spätere Case-Bearbeitung könnte das hilfreich sein. Erst wenn Ihr mit der Bearbeitung der Cases beginnt, starten Eure 60 Minuten Bearbeitungszeit. Die Zeit teil Ihr Euch selbst ein.

Tipp 2: Am besten plant Ihr pro Fallstudie 20 Minuten ein und versucht, in dieser Zeit alle Teilfragen des Cases abzuschließen. Zwischen den einzelnen Cases könnt Ihr die Zeit anhalten und kleine oder größere Pausen machen. Eure Antworten werden gespeichert, auch wenn Ihr Euch ausloggt.

Die Fragestellungen der einzelnen Cases darf ich Euch natürlich nicht verraten. Aber eine Toolbar, die Ihr rechts oben auf der Website findet, liefert Euch wichtige Informationen. Hier sind zum Beispiel E-Mails von Kollegen, Audiosequenzen eines Anrufes oder auch Stammdaten Eures Mandanten hinterlegt – also Informationen, die einem Steuerberater in seinem Berufsalltag zur Verfügung stehen.

TaxChallengeTipp 3: Schaut Euch die Hilfsmittel in der Toolbar sehr aufmerksam an. Sie sind Euch bei der Beantwortung der Fragen eine große Hilfe.

Sobald Ihr alle drei Case abgeschlossen habt, wird Euch eine abschließende Teamfrage gestellt, zu der Ihr Euren Standpunkt in einem kurzen Text darstellen sollt. Hierfür gibt es kein Zeitlimit. Mit der Beantwortung der Teamfrage ist die erste Runde dann auch schon beendet. Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr zu den Teams gehört, die in die zweite Runde eingeladen werden!

Ihr seid immer noch unsicher, ob Ihr an der TaxChallenge teilnehmen möchtet? Hier kommt meine Top 3 der Gründe, die dafür sprechen:

  • Die praxisnahe Fallstudie bietet einen sehr guten Einblick in den Beruf des Steuerberaters.
  • Ihr kommt endlich mal raus aus dem Hörsaal und könnt das, was Ihr gelernt habt, in der Praxis anwenden.
  • Das Gewinner-Team erhält einen Reisegutschein im Wert von 5.000 Euro für eine Reise seiner Wahl.

Tipp 4: Seht die Fallstudie weniger als Wettbewerb, sondern mehr als Möglichkeit, um einen realen Einblick in den Berufsalltag eines Steuerberaters zu bekommen. Nutzt die Aufgaben, um herauszufinden, ob der Job des Steuerberaters zu Euch passt. Mit dem Spaß an der Bearbeitung kommen die richtigen Antworten fast von allein 😉

Solltet Ihr jetzt noch Fragen zur EY TaxChallenge 2016 haben, dann könnt Ihr mir diese gerne zukommen lassen.

 

Eure Maike


2 thoughts on “EY TaxChallenge – testet Euer Steuerwissen

  1. Liebes EY-Team, tolle Idee eine virtuelle Runde. Wie geht es nach der virtuellen Runde denn weiter? Ich freue mich über eure Antworten.
    Danke und liebe Grüße
    Sebastian

    1. Lieber Sebastian, nach der virtuellen Runde werden die besten Teams zur zweiten Runde in acht verschiedene EY-Standorte in ganz Deutschland eingeladen, um dort die nächste Aufgabe zu lösen. Anschließend werden die Gewinner dieser Runde zum großen Finale ins EY-Office nach München eingeladen. Liebe Grüße, deine Marisa vom EY-Team

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s