Spendenaktion – Zuspätkommen für den guten Zweck

Zu spät oder gar nicht bei einer Verabredung aufzutauchen – und damit etwas Gutes tun? Klingt erst mal komisch. Aber genauso ist es bei uns gelaufen. Mein Name ist Paul Hahnert, und ich bin Senior Consultant im Bereich „Financial Accounting Advisory Services“ bei EY in Hamburg.

Nebenbei organisiere ich unser wöchentliches Fußballtraining in Hamburg mit (ehemaligen) Mitarbeitern, Mandanten und Studenten. Und jede Woche stehen wir vor demselben Problem: Irgendjemandem kommt immer etwas dazwischen. Und es macht jede Spielplanung schwierig, wenn man nicht genau weiß, mit wie vielen Teilnehmern man auf dem Platz stehen wird. Deshalb haben wir aus der Not eine Tugend gemacht. Um besser planen zu können, wurden kleine „Strafbeträge“ von den Spielern eingesammelt – ein Euro für verspätetes Erscheinen und zwei Euro für Nichterscheinen.

Die Idee: Sportartikel für Geflüchtete
Einen konkreten Verwendungszweck hatten wir anfangs gar nicht im Hinterkopf. Doch nach kurzer interner Abstimmung hatten wir uns dazu entschlossen, mit dem eingesammelten Geld etwas Gutes zu tun und uns für eine Spende an den Malteser Hilfsdienst e.V. entschieden.

Unsere Ansprechpartner berichteten uns, dass sie momentan Sportartikel für Geflüchtete benötigen. Sportartikel? Da waren wir natürlich dabei! Die Malteser hatten uns im Vorfeld eine Wunschliste mit verschiedenen Artikeln zur Verfügung gestellt, die von dem eingesammelten Geld gekauft werden sollten.

Wir hatten nicht angenommen, dass bei unserer „Spendenaktion“ viel mehr als 20 bis 40 Euro zusammenkommen würden – aber jeder Euro hilft ja bekanntlich weiter. Die Liste war allerdings deutlich länger als das erwartete Budget … Doch wir hatten Glück: Ein Sporthersteller stellte uns einen Preisnachlass in Höhe von 40 Prozent in Aussicht. Darüber hinaus konnten EY-intern noch weitere Mittel bereitgestellt und weitere Spenden eingesammelt werden. Am Ende war die Aktion ein voller Erfolg: Wir konnten alle Wunschartikel im Wert von 350 Euro kaufen und zusätzlich noch knapp 200 Euro sammeln.

Spenden-Übergabe beim Freundschaftsspiel
Die Übergabe der Spenden fand vor kurzem bei einem Freundschaftsspiel der Flüchtlinge gegen unser Team statt. Gemeinsam haben wir einen tollen Abend mit viel Bewegung und guter Laune verbracht. Unser Team verlor leider 2:4. Aber da wir uns in Zukunft regelmäßig zu Freundschaftsspielen treffen möchten, haben wir noch eine Chance, uns zu revanchieren.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Zuspätkommen und Nichterscheinen beim Fußball doch noch einen guten Zweck erfüllt hat. Sport ist eine tolle Möglichkeit, Jugendlichen aus verschiedenen Ländern die Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern und auf diese Weise die „builders of tomorrow’s working world“ zu fördern.

Vielleicht ist unser Modell auch eine Idee für Euren Sportverein oder andere Gruppen, mit denen Ihr Euch in Eurer Freizeit trefft? Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht! Falls Ihr noch Fragen dazu habt, meldet Euch gerne bei mir.

Euer Paul


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s