EY-Campus-Scout-Meeting: neue Ideen für Euch

Als EY-Campus-Scouts sind wir Eure Ansprechpartner an den Universitäten und Hochschulen in ganz Deutschland. Wir unterstützen unsere EY-Kollegen bei Karriere-Events und stehen Euch für alle Fragen rund um EY zur Verfügung.

Vor einigen Tagen waren wir jedoch nicht jeder einzeln an seinem Campus unterwegs, sondern haben uns beim jährlich stattfindenden Campus-Scout-Meeting in Hamburg getroffen. Was wir dort erlebt haben, möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Für die meisten von uns begann der Tag schon sehr früh. Aus ganz Deutschland machten wir uns – zu eigentlich studentenunwürdigen Zeiten – mit Bahn und Flugzeug auf nach Hamburg. Die neueren EY-Campus-Scouts mit einem leicht nervösen Gefühl im Magen, wir Erfahrenen mit der Vorfreude, unsere Campus-Scout-Kollegen und das Talent Team von EY wieder zu sehen.

Nach der Ankunft im Hamburger Office und der Begrüßung durch das Talent Team stand zunächst das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Bei inzwischen 38 EY-Campus-Scouts aus ganz Deutschland ist es gar nicht so leicht, sich jedes Gesicht zu merken.

Nach dem Mittagessen nahm sich dann Marcus K. Reif, Leiter Recruiting und Employer Branding für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Zeit für uns und hielt einen sehr spannenden Vortrag zum Thema „Chancen der Digitalisierung“.

 

Anschließend war unsere Kreativität gefragt: Im Rahmen eines World Cafés haben wir uns in kleinen Gruppen Gedanken zu den Themen Innovation, Talent Relationship Management und Medien gemacht. Unser Ziel war es, innovative Konzepte und Ideen zu finden, wie EY sich als Arbeitgeber noch attraktiver an den Hochschulen präsentieren kann.

Den Abschluss des ersten Tages im Office bildete ein Gespräch mit zwei ehemaligen EY-Campus-Scouts, die nun beide als Senior Manager bei EY arbeiten – Tobias Radloff und Jan Brorhilker. Jan hat übrigens auch bereits hier im Blog über seine spannenden Aufgaben im Rahmen der EY-Start-up-Initiative berichtet.

Wir konnten ihnen all unsere Fragen stellen und so noch mehr Einblicke in den Arbeitsalltag bei EY bekommen. Diese geben wir Euch natürlich gerne weiter. Sprecht uns einfach auf Eurem Campus an!

Nach der Arbeit folgte dann auch direkt das Vergnügen. Die Hamburger Campus Scouts hatten eine Stadtrallye für uns organisiert, bei der wir in kleinen Teams die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Hamburgs kennenlernen konnten. Im Anschluss daran haben wir den Abend mit einem Live-Cooking-Dinner und einem Besuch auf der Reeperbahn ausklingen lassen.

 

Der Samstag stand ganz unter dem Motto „Design Thinking“. Zusammen mit zwei externen Trainern haben wir in kleinen Gruppen die Technik des Design Thinkings erlernt und auch gleich angewandt. Auf der Suche nach Möglichkeiten, wie EY als Arbeitgeber noch attraktiver am Campus auftreten kann, haben wir Umfragen auf der Straße durchgeführt und Prototypen aus Pappe gebaut. Zum Abschluss haben wir unsere Ergebnisse den anderen Gruppen präsentiert. Wir sind schon sehr gespannt, ob wir in Zukunft eine oder sogar mehrere der Ideen, die an diesem Tag entstanden sind, bei EY sehen werden.

Habt auch Ihr Lust, EY an Eurer Hochschule als Campus Scout zu vertreten? Oder wollt Ihr mehr zum Thema Design Thinking erfahren? Dann schreibt mir gerne.

Eure Maike


2 thoughts on “EY-Campus-Scout-Meeting: neue Ideen für Euch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s