Der erste Eindruck zählt – Tipps für das Telefoninterview

Hipster girl holding a coffee and cell phone on wooden table„Yo Mann, was geeeeeht?! Hier ist Steve. Leider kann ich Eure Nachricht nicht persönlich entgegennehmen. Hinterlasst meinem persönlichen Assistenten eine Nachricht nach dem Piepton. Ich rufe Euch zurück, wenn ich aufgewacht bin …“

Mailboxansagen wie diese sind sicher lustig, aber wenig hilfreich, wenn am anderen Ende der Leitung das Unternehmen ist, bei dem Ihr Euch beworben habt. Vor einem Telefoninterview solltet Ihr daher einige Dinge noch einmal überprüfen.

Worauf Ihr nach Eurer Bewerbung als Praktikant bei EY noch achten solltet, verraten Euch unsere Recruiter, die wir um ein paar Tipps für den ersten persönlichen Kontakt mit dem Unternehmen gebeten haben. Sie helfen Euch, den Bewerbungsendspurt zu meistern und Eure Traumstelle als Praktikant bei EY anzutreten:

Das „kleine Bewerbungsgespräch“

Das Telefoninterview ist eine Art „kleines Bewerbungsgespräch“, das dem ersten persönlichen Kennenlernen dient. Wenn Ihr es bis hierher geschafft habt, seid Ihr schon ziemlich weit gekommen. Eure Bewerbungsunterlagen waren immerhin so interessant, dass wir mehr über Euch erfahren möchten.

In den nun folgenden 30 Minuten möchten wir mehr über Euren Werdegang, Eure Motivation und Euer Wissen zum Unternehmen sowie den Fachbereichen wissen.

Inhaltlich vorbereitet sein

Für ein Telefoninterview vereinbaren wir einen Termin mit Euch. Damit das Telefoninterview reibungslos verläuft, solltet Ihr auf die Rahmenbedingungen achten. Prüft zum Beispiel, ob Ihr wirklich unter der angegebenen Telefonnummer erreichbar seid.

Ihr solltet auf jeden Fall die Stellenanzeige gelesen und verstanden haben und wissen, welche Aufgaben Euch ungefähr erwarten. Es kann nicht schaden, wenn Ihr sie ausdruckt und griffbereit habt. Das gilt auch für Euren Lebenslauf und das Anschreiben.

Über den Fachbereich, bei dem Ihr Euch beworben habt, solltet Ihr ebenfalls im Bilde sein. Wenn Ihr Euch unsicher seid, was unsere Assurance, Tax, Advisory und Transaction Advsiory Services bei EY machen, findet Ihr zahlreiche Informationen auf unseren Karriereseiten. Dort gibt es zudem hilfreiche Informationen rund um das Praktikum bei EY.

Auch über das Unternehmen und den Fachbereich solltet Ihr Bescheid wissen. Allgemeine Informationen und News findetIhr übrigens auch auf der EY-Website.

Die richtigen Rahmenbedienungen schaffen

Besonders wichtig ist es, dass Ihr das Gespräch so entspannt wie möglich führen könnt. Sorgt dafür, dass Ihr nicht durch laute Musik oder andere Störungen abgelenkt werdet.

Außerdem solltet Ihr Euch vorher ein paar Gedanken zu Fragen machen, die Euch erwarten könnten: Wann seid Ihr verfügbar für Euer Praktikum? Wie lange soll es dauern?

Auch auf diese Fragen solltet Ihr eine Antwort haben: Warum möchte ich dieses Praktikum bei EY machen? Was erwarte ich davon? Welche Aufgaben möchte ich übernehmen, wenn ich bei EY als Praktikant tätig bin?

Euer Interesse könnt Ihr dadurch zeigen, dass Ihr selbst Fragen zu EY, der Stelle, Eurem zukünftigen Team oder zum Praktikum stellt, die Euch beschäftigen.

Bleibt so, wie Ihr seid

Die wichtigste Regel ist: Verstellt Euch nicht, seid authentisch! Wenn Ihr falsche Erwartungen weckt, schadet das einer gewinnbringenden Praktikumserfahrung vermutlich eher, als dass es nützt.

Mehr Informationen über das Praktikum bei EY findet Ihr in unserem Blog. Tipps und Empfehlungen rund um das Thema Bewerbung gibt es dort ebenfalls.

Ich drücke Euch die Daumen!

Eure Dana


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s