Flexibility@EY – was zählt, ist das Arbeitsergebnis

Die Wirtschafts- und Arbeitswelt zu einer besseren zu machen – das ist die Vision von EY. Diese kann nur mit den besten Mitarbeitern Wirklichkeit werden.

Damit diese ihr Bestes geben können, sollen sie auch unter optimalen Bedingungen arbeiten. Deshalb nimmt EY die Wünsche seiner Mitarbeiter sehr ernst, wenn es um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben geht.

Heute möchten wir Euch daher drei Kolleginnen vorstellen, deren Lebenssituationen mit täglichen acht Stunden im Büro nur schlecht oder kaum zu vereinbaren wären.

UllaUlla Schaub arbeitet seit 2003 in der Essener Niederlassung von EY. 2010 hat sie das Wirtschaftsprüferexamen abgelegt. Heute ist sie als Senior Manager Assurance tätig.

„Nach meinem VWL-Studium bin ich 1995 bei EY in Mannheim eingestiegen. Viereinhalb Jahre später habe ich meinen Steuerberater gemacht, bin nach Essen gezogen und habe dann im April 2000 meine Tochter zur Welt gebracht. Drei Jahre habe ich mich ganz meiner Tochter gewidmet.

Als ich im Job wieder eingestiegen bin, wurde die Kleine im Kindergarten und durch eine Tagesmutter betreut, die ich mit der Hilfe von EY gefunden habe. Kind und Beruf zu vereinen ist nicht immer leicht, vor allem, wenn im Job viel zu tun ist oder besondere Termine anstehen.

Um die Schulferien besser abfedern zu können, nutze ich das Flextime-Angebot. Zudem kann ich im Homeoffice arbeiten. Ich bin zu Hause technisch komplett ausgerüstet. Prüftätigkeiten kann ich dort sehr gut erledigen.“

EvaEva-Marie Fröhlich ist Steuerberaterin und arbeitet als Managerin in der prüfungsnahen Beratung bei EY in Hamburg. Ihr Ziel ist es, 2015 das Wirtschaftsprüferexamen im ersten Anlauf zu bestehen.

„EY bietet mir nicht nur eine optimale Aus- und Fortbildung, sondern auch tolle Karrierechancen, so dass ich mich ideal weiterentwickeln kann. Ferner unterstützt mich EY, die notwendigen Zusatzqualifikationen zu erlangen. So könnte ich zum Beispiel für die Steuerberaterprüfung meinen Bonus in Zeit umwandeln und diese zum Lernen nutzen.

Ebenso ist es möglich, die Arbeitszeit im Zusammenhang mit einem entsprechenden Gehaltsverzicht für einen vorab vereinbarten Zeitraum zu reduzieren. Diese Möglichkeit habe ich im vergangenen Jahr genutzt, um mit meinem Freund ein Jahr lang die Welt zu bereisen.

Jetzt steht das Wirtschaftsprüferexamen an. Auch hier wird EY mir die entsprechenden Freiräume für die Vorbereitung auf die Prüfung schaffen.“

Sabrina Kummer hat bei EY in Villingen-ScSabrinahwenningen ein duales Bachelorstudium absolviert. Auch während ihres Masterstudiums war sie dort als Werkstudentin tätig. Nun steht ihre Promotion an – natürlich bei und mit EY.

„Seit dem 1. April habe ich zwei Jobs – zu je 50 Prozent arbeite ich bei EY in Stuttgart und an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen. So kann ich meine Promotion super mit meiner Arbeit bei EY verbinden. Die entsprechende Teilzeitvereinbarung mit EY war absolut unkompliziert.

Das besondere an EY ist für mich das offene und kooperative Miteinander. Zudem genießt EY einen hervorragenden Ruf und bietet dank vieler internationaler Kunden die Möglichkeit, von Anfang an spannende Aufgaben zu übernehmen.

Dass ich dies weiterhin tun und mich gleichzeitig auch meiner Doktorarbeit widmen kann, ist für mich die ideale Lösung.“

Habt Ihr Fragen zu unseren flexiblen Arbeitszeitmodellen? Dann stellt diese gerne hier in unserem Blog.

Eure Dana


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s