Bewerbung – sechs Tipps für ein erfolgreiches Anschreiben

„Du hast genau einen Versuch. Vermassele es nicht, sonst …“. Starke Ansage, kennt man aus Actionfilmen. Und wie ist es im wahren Leben? Hier erhalten wir oft eine zweite Chance und können dabei aus unseren Fehlern lernen.

Mit Bewerbungen ist das allerdings so eine Sache. Sicher – wir können uns von Mal zu Mal steigern. Doch eine zweite Chance bekommen wir leider erst beim nächsten Unternehmen – der Traumjob bei unserem Wunscharbeitgeber ist dann leider schon vergeben. Deswegen muss die Devise lauten: von Anfang an möglichst alles richtig machen.

Wie könnt Ihr Eure Chance auf Euren Traumjob erhöhen? Unter anderem mit einem richtig guten Bewerbungsanschreiben. Hier sind sechs Tipps, die wir für Euch zusammengestellt haben und mit denen Ihr bei EY punkten könnt.

1. Nicht zu lang, nicht zu kurz

Das Anschreiben ist keine Autobiografie und keine Dublette vom Lebenslauf. Einige wichtige Stationen könnt Ihr aber aufführen – vor allem, wenn sie zur ausgeschriebenen Position passen. Was die Länge betrifft: eine DIN-A-4-Seite reicht.

2. Schreibt gut und richtig

Die meisten Arbeitgeber legen großen Wert darauf, dass Bewerber die Rechtschreibung beherrschen. Um darüber hinaus Flüchtigkeitsfehler im Anschreiben zu vermeiden, benutzt das Korrekturprogramm und bittet eine weitere Person, Euren Text zu prüfen.

3. Macht Euer Gegenüber neugierig

Oft entscheidet der erste Satz, ob jemand weiterliest oder nicht. Verzichtet deshalb auf Standardformulierungen wie „Hiermit bewerbe ich mich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als …“. Beginnt die Bewerbung lieber mit einem Satz wie: „In meinem Praktikum bei einem Steuerberater habe ich …“ Seid kreativ!

4. Geht auf den Empfänger ein

Macht Eure Motivation für die Tätigkeit und den Arbeitgeber deutlich. Geht daher auf die Inhalte der Stellenanzeige ein und zeigt, welche Anforderungen Ihr erfüllt oder welche Erfahrungen Euch für den Job qualifizieren.

Wenn Ihr Euch initiativ bewerbt, informiert Euch vorher (zum Beispiel auf der Homepage des Unternehmens), was von Euch erwartet wird und welche Qualifikationen Ihr für vergleichbare Stellen benötigt.

5. Seid selbstbewusst – aber übertreibt nicht

Führt kurz und plausibel auf, weshalb Ihr für den ausgeschriebenen Job geeignet seid. Stellt dabei Euer Licht nicht unter den Scheffel, aber bleibt bei der Wahrheit. Alles andere könnte sonst schnell zu einem Bumerang werden, der Euch spätestens erreicht, wenn Ihr Eure angeblichen Kompetenzen im neuen Job unter Beweis stellen müsst.

6. Zeigt ehrliches Interesse

Sätze wie „Ich melde mich bei Ihnen, weil das Arbeitsamt mir das vorgeschlagen hat“ werden selten zum Erfolg führen. Macht stattdessen deutlich, was Euch an dem Unternehmen und dem Job interessiert und dass Ihr in einem persönlichen Gespräch gern mehr erfahren möchtet.

Wir hoffen, dass die Tipps Euch bei der nächsten Bewerbung Eurem Traumjob ein Stück näher bringen. Am besten, Ihr probiert die Tipps direkt bei einer der Stellenanzeigen im EY Jobportal aus.

Eure Dana

PS: Alle Informationen zum Bewerbungsprozess bei EY findet Ihr übrigens  auf unseren Karriere-Seiten.


One thought on “Bewerbung – sechs Tipps für ein erfolgreiches Anschreiben

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s