Xperience – Karrieretipps bei Wiesenhendl und Maß

Die berufliche Zukunft ist oft eine ernste Sache. Aber wer sagt eigentlich, dass es bei Gesprächen darüber stocksteif zugehen muss? Die EYler sind immer gerne für eine Gaudi zu haben.

Daran musste ich denken, als ich noch einmal die Höhepunkte meines Jahres 2014 Revue passieren ließ. Neben dem Absolventenkongress in Köln durfte ich auch bei einem besonderen Event in München dabei sein. Als Förderpraktikantin im Xperience-Programm von EY war ich in die bayerische Landeshauptstadt eingeladen – zusammen mit fünf anderen Xperience-Teilnehmern zu einem Besuch auf der Wiesn.

Im traditionsreichen Schützenfestzelt begrüßten uns Kerstin vom Talent Team sowie Frederik und Oliver, die beide in der Advisory arbeiten. Zum Auftakt gab es eine zünftige Maß und ein Wiesenhendl mit Kartoffelsalat – super lecker und sehr zu empfehlen.

Dabei tauschten wir uns untereinander über unsere Praktika und die Karrieremöglichkeiten aus. Als Förderpraktikanten sind wir schließlich alle schon länger bei EY. Ich habe zum Beispiel einiges von meinen Praktika in der Assurance in München sowie in London erzählt.

Wir waren aber nicht nur in München zu Besuch, um die bayerische Lebensart kennenzulernen. Vor allem unser Wissensdurst sollte gestillt werden. Kerstin hatte viele Tipps zum Berufseinstieg für uns, während uns Frederik und Oliver mit ihrer Consulting-Erfahrung vor allem tiefe Einblicke in die Advisory gaben und viele Fragen dazu beantworteten.

Im Biergarten vor dem Zelt trafen wir auf weitere Kollegen aus dem Münchener EY-Office. Für uns als Förderpraktikanten war das besonders interessant, weil wir so noch weitere Einblicke aus erster Hand erhielten.

Am Abend ging es dann wieder zurück ins Zelt, um die typische Oktoberfeststimmung zu genießen. Bei zünftiger Musik und dem traditionellen „Auf-den-Tischen-tanzen“ klang der Tag in München für uns aus.

Einmal mehr hat EY mir gezeigt, dass nicht nur spannende Herausforderungen, sondern auch viel Spaß und Teamspirit im Arbeitsalltag auf mich warten.

Für die Mitglieder des Xperience-Programms ist das aber noch längst nicht alles. Neben vielen interessanten Veranstaltungen von Golf bis zum Museumsbesuch gibt es in der Xperience-Academy auch lehrreiche Seminarangebote, in denen man vom überzeugenden Auftreten bis zum Projektmanagement viel lernen kann.

Als Förderpraktikant kann man sich übrigens nicht bewerben, sondern nur mit seinen guten Leistungen empfehlen lassen. In das Xperience-Programm werden Praktikanten aufgenommen, die die Kollegen und Betreuer bei EY besonders überzeugt haben.

Was interessiert Euch denn besonders an EY und dem Förderprogramm? Stellt Eure Fragen gleich hier – ich helfe Euch gerne weiter!

Eure Ari


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s