Networking auf Bayrisch – der Bayreuther Ökonomiekongress

IMG-20140521-WA00415. und 16. Mai – 06. Bayreuther Ökonomiekongress – und ich mittendrin auf dem größten Wirtschaftskongress Europas, der von Studierenden organisiert wird.

Morgens auf dem Campus der Universität Bayreuth tummelten sich bereits rund 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Rund 100 Studierende, hauptsächlich von der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, hatten sich im Organisationsteam mächtig ins Zeug gelegt, damit der Kongress rund läuft. Für euch habe ich meine Eindrücke festgehalten.

30 EY-Kongressstipendien

Das „Teilnehmerfeld“ war hochkarätig: Erstklassige Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie Unternehmer und Führungskräfte von heute und morgen waren vertreten. Rund um das Kongressthema „Unternehmen Zukunft – Innovationen schaffen, Werte bewahren“ gab es interessante Vorträge und Diskussionen.
Und EY? Wir sind einer der Sponsoren des Kongresses und haben 30 Kongressstipendien vergeben. Interessierte Studenten konnten sich dafür im Vorfeld bewerben. Die glücklichen Teilnehmer, die ausgewählt wurden, bekamen ein Rundum-Sorglos-Paket für zwei Tage inklusive Teilnahmegebühr, Zugang zu allen Vorträgen und leckerer Verpflegung.

IMG-20140521-WA012 (3)_mleAusklang im Wirtshaus

Der Kongress war spannend und bot wirklich eine Menge. Die Besucher konnten über topaktuelle Business-Themen diskutieren, neue Kontakte knüpfen und bestehende pflegen.

Den ersten Kongresstag eröffnete Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber, Mitglied des Deutschen Ethikrats, mit einem Vortrag zum Leitthema. Hat mich sehr beeindruckt. Danach folgte ein toller Mix aus Vorträgen, Diskussionen und Foren.
Für die EY-Kongress-Stipendiaten gab es am Abend ein nettes Dinner im Wirtshaus. Hier konnten sich die Studenten und EY-Mitarbeiter in lockerer Runde kennenlernen und austauschen. Fünf EY-Mitarbeiter aus den Niederlassungen in Nürnberg und München sowie Campus-Scout Franziska (studiert übrigens auch in Bayreuth) und ich waren dabei.

Mit Sarah Wagenknecht diskutieren

Mit einem Weißwurstfrühstück im Biergarten starteten wir in den zweiten Tag. Ein Highlight: die Vorstellung der Audi Zukunftspläne vom Vorstandsvorsitzenden Prof. Rupert Stadler.  Schließlich ging auch der zweite Tag ganz entspannt zu Ende – diesmal im Biergarten. Bei Weißbier und Würstchen ließen wir den Kongress Revue passieren – um dann ins Wochenende zu starten.

Wenn ihr mehr vom Kongress wissen möchtet, schreibt mir einfach. Ich freue mich.

Eure Ari


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s